Vergaberichtlinie für die NBV "Gellertpark" und "Vier Jahreszeiten"

In der gemeinsamen Sitzung von Aufsichtsrat und Vorstand vom 20.08.2019 ist die nachfolgende Vergaberichtlinie von der Wohnungsgenossenschaft "Lößnitz" eG beschlossen worden:

 

1) Die Vergabe von Genossenschaftswohnungen obliegt dem Vorstand.

 

2) Bei der Wohnungsvergabe sind maßgebliche gesetzliche Bestimmungen, insbesondere diejenigen des Mietrechts zu beachten. Dies gilt insbesondere für die Bestimmungen im Hinblick auf die Überlassung von Wohnung an Hinterbliebene, Angehörige oder Lebensgefährten von Mitgliedern.

 

3) Es sind nur solche Bewerberinnen / Bewerber zu berücksichtigen, die ihren Verpflichtungen gegenüber der Wohnungsgenossenschaft "Lößnitz" eG bisher nachgekommen sind und bei denen zu erwarten ist, dass dies auch in der Zukunft der Fall sein wird.

 

4) Die Vergabe der Wohnungen soll durch den Vorstand flexibel gehandhabt werden, um leerstehende Wohnungen zu vermeiden. Dabei hat der Vorstand übergeordnete Interessen des Unternehmens und soziale Aspekte zu berücksichtigen. Sollten übergeordnete Interessen des Unternehmens und soziale Aspekte ein Abweichen von den Vergaberichtlinien notwendig machen, so ist der Vorstand berechtigt, dies im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat zu beschließen.

Grundsätzlich sind für die Reihenfolge der Berücksichtigung von Bewerbern für Wohnungen die nachfolgenden Umstände maßgeblich:

  • bei Erstversorgung die Dauer der Mitgliedschaft in der Genossenschaft
  • bei Bewerbern, die noch nicht Mitglieder der Genossenschaft sind, das Datum der Bewerbung
  • bei Wohnungswechsel der Zeitpunkt des Zugangs der Bewerbung des Mitglieds in der Geschäftsstelle
  • bei Wiederversorgung der Zeitpunkt des Zugangs der Bewerbung bei der Geschäftsstelle

Die Größe der überlassenen Wohnungen richtet sich nach der Anzahl der im Haushalt lebenden Personen. Eine Wohnung kann mit bis zu 

  • zwei Räumen an eine Person,
  • drei Räumen an zwei Personen,
  • vier Räumen an drei Personen,
  • fünf Räumen an vier Personen

vermietet werden.

 

5) Zur Vermeidung von Leerstand kann, wenn keine Bewerbungen vorliegen, welche die vorstehend genannte Personenanzahl beinhalten, auch vermietet werden, wenn die vorgesehene Personenzahl unterschritten wird.

 

6) Für die Vergabe der Wohnungen benötigt die Wohnungsgenossenschaft "Lößnitz" eG Angaben der Bewerberinnen / des Bewerbers über

  • Alter,
  • Familienstand,
  • Nationalität und
  • Anzahl der Haushaltsangehörigen,

damit die Wohnungsgenossenschaft "Lößnitz" eG die Schaffung und Erhaltung sozial stabiler Bewohnerstrukturen, ausgewogene Siedlungsstrukturen oder ausgeglichene wirtschaftliche, soziale und kulturelle Verhältnisse in ihren Wohnquartieren gewährleisten kann.

Zurück

Alle News